Changes

Jump to navigation Jump to search
m
no edit summary
Line 2: Line 2:     
Wellers Pfeifen beeindrucken durch eher zurückhaltende, klare Formen und eine überaus gediegene Verarbeitung. Da er sein Pfeifenschaffen eher als Passion denn als Quelle zur Aufbesserung der Pension begreift, verwendet er enorme Zeit auf die Ausarbeitung jedes Details, was jede einzelne Pfeife zum handgearbeiteten Unikat macht. Wobei „handgearbeitet“ hier wörtlich zu nehmen ist. Dem entsprechend verlassen nur ca. 15 Pfeifen pro Jahr seine Werkstatt. Ein echter Geheimtipp also!
 
Wellers Pfeifen beeindrucken durch eher zurückhaltende, klare Formen und eine überaus gediegene Verarbeitung. Da er sein Pfeifenschaffen eher als Passion denn als Quelle zur Aufbesserung der Pension begreift, verwendet er enorme Zeit auf die Ausarbeitung jedes Details, was jede einzelne Pfeife zum handgearbeiteten Unikat macht. Wobei „handgearbeitet“ hier wörtlich zu nehmen ist. Dem entsprechend verlassen nur ca. 15 Pfeifen pro Jahr seine Werkstatt. Ein echter Geheimtipp also!
 
+
<gallery>
 +
Image:Weller_01.jpg|
 +
</gallery>
 
Weller verarbeitet fast ausschließlich Bruyere aus der Toskana. Mit viel Liebe strebt er danach, die Schönheit der Maserung durch die jeweilige Formgebung zur Geltung zu bringen.  Unterstrichen wird dies durch meist helle Beizen in naturnahen Farben. Als Finish erhält jede Pfeife einen dünnen Überzug mit Schellack und eine abschließende Wachspolitur. Zurückhaltung übt Weller auch bei den Applikationen, wo Cumberland, Rosenholz oder auch Nickelringe verwendet werden. Massive Gold- oder Silberringe finden dagegen nur ganz selten Verwendung.
 
Weller verarbeitet fast ausschließlich Bruyere aus der Toskana. Mit viel Liebe strebt er danach, die Schönheit der Maserung durch die jeweilige Formgebung zur Geltung zu bringen.  Unterstrichen wird dies durch meist helle Beizen in naturnahen Farben. Als Finish erhält jede Pfeife einen dünnen Überzug mit Schellack und eine abschließende Wachspolitur. Zurückhaltung übt Weller auch bei den Applikationen, wo Cumberland, Rosenholz oder auch Nickelringe verwendet werden. Massive Gold- oder Silberringe finden dagegen nur ganz selten Verwendung.
   Line 16: Line 18:  
  Händler: [http://www.pfeifen-behrend.de/pfeifen_nach_marke_weller.htm Pfeifen-Behrend]
 
  Händler: [http://www.pfeifen-behrend.de/pfeifen_nach_marke_weller.htm Pfeifen-Behrend]
   −
English version see '''[http://pipedia.org/index.php?title=Fritz_Weller Fritz Weller]'''
+
English version see '''[http://pipedia.org/index.php?title=Weller Fritz Weller]'''
      Line 22: Line 24:       −
[[Category: Pipe makers by nationality]]
+
[[Category: Articles in German]]
[[Category: Germany]]
 

Navigation menu